Lebenslauf Vorlagen und Muster

Wir möchten Ihnen die Möglichkeit bieten sich kostenlose Lebenslauf Vorlagen und Muster herunterladen zu können. Das bedeutet für Sie das eine Menge Zeit und Arbeit eingespart werden kann. Wir haben viele verschiedene Lebenslauf Muster für Sie vorbereitet, die zusätzlich natürlich auch noch individuell anpassbar sind. So bleiben Sie flexibel und können auch eigene Ideen oder Wunschelemente einbringen.

Der Lebenslauf ist deshalb sehr wichtig für die Bewerbung, weil er zentrale Informationen über Ihre bisherige schulische, beziehungsweise berufliche Laufbahn bereitstellt und dem Leser so die essentiellen Bestandteile Ihrer Qualifikationen vermittelt. Dazu gehören Angaben über Ausbildungen, bisherigen Tätigkeiten, Weiterbildungen und anderen nachweisbaren Qualifikationen. Dazu kann der Lebenslauf noch Angaben über Ihre persönlichen Interessen, freiwillige oder ehrenamtliche Tätigkeiten und anderes Engagement beinhalten. Üblicherweise ist der Lebenslauf in tabellarischer Form verfasst und bietet so einen sehr gut strukturierten Überblick über Ihr Portfolio.

Unsere Lebenslauf Muster und Vorlagen können Sie gut dafür verwenden Ihren Lebenslauf zu schreiben und sich dabei an einige Tipps unsererseits zu halten. So sollten Sie es schaffen einen sinnvollen Aufbau zu gestalten und vielleicht auch einige eigene Ideen oder Anregungen mitzunehmen. Natürlich können Sie unsere Lebenslauf Vorlagen im Nachhinein noch bearbeiten und Farben, Design oder Struktur ändern. Schauen Sie sich in aller Ruhe unsere Muster Lebensläufe an und entscheiden Sie sich für eine Vorlage die zu Ihnen und Ihrem Wunschunternehmen gut passen könnte und wo Sie vielleicht nicht mehr allzu viel Aufwand hineinstecken müssen, denn Ihnen die Arbeit zu erleichtern soll ja der Sinn unserer Vorlagen sein.

Der Aufbau eines Lebenslaufs

 

Der Lebenslauf beginnt zuerst immer einmal mit den persönlichen Daten. Wie Sie auch in unseren Vorlagen sehen können, werden diese in den dafür vorgesehen oberen Bereich des Lebenslaufs eingefügt.

Diese persönlichen Daten bestehen generell aus folgenden Informationen:

 

  • Vor- und Nachname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Geburtsdatum und Geburtsort
  • Familienstand
  • Staatsangehörigkeit (falls sich diese nicht erschließt)

 

Ebenfalls als eine der ersten Inhalte des Lebenslaufs ist das Bewerbungsfoto zu platzieren, zumeist ist dieses oben rechts oder links abgebildet.

Nach den persönlichen Daten ist dann der berufliche Werdegang zu finden, also die bisherigen Tätigkeiten und Arbeitgeber bei denen Beschäftigungen ausgeübt wurden. Diese werden dann optimalerweise in antichronologischer Reihenfolge angeordnet, sodass die zuletzt ausgeübte Stelle im Lebenslauf als erstes steht. Das erleichtert dem Leser das einfachere entnehmen der letzten Tätigkeit.

Folgende Aussagen sollten Sie bestenfalls über Ihre beruflichen Stationen treffen:

 

  • Zeitraum der Beschäftigung
  • Stellenbezeichnung
  • Name des Unternehmens (ggf. mit Branchenangabe und Mitarbeiterzahl)
  • 3-5 Ihrer Kernaufgaben bzw. Aufgaben die sie auch im neuen Unternehmen leisten würden

 

Wenn Sie zu jedem Ihrer Beschäftigungsverhältnisse jeweils diese Angaben gemacht haben geht es mit Ihrer Ausbildung weiter, wenn wir davon ausgehen das Sie Antichronologisch vorgehen. Bei dieser gehen Sie inhaltlich ähnlich vor wie bei den oben genannten Beschäftigungsverhältnissen. Folgende Aussagen könnten Sie zu diesem Bereich treffen:

 

  • Zeitraum der Beschäftigung
  • Ausbildungsbezeichnung
  • Name des Unternehmens (ggf. mit Schulangabe, Branche und Mitarbeiterzahl)
  • Inhalte der Ausbildung
  • Thema der Abschlussarbeit und Abschlussnote

 

Anschließend an Ihren eigentlichen beruflichen Werdegang folgt dann der Bereich der „Besonderen Kenntnisse“ eines Bewerbers. Die Besonderen Kenntnisse im Lebenslauf sind dazu da um auf zusätzliche, vielleicht auch außergewöhnliche Kenntnisse außerhalb des eigentlichen Berufsbilds hinzuweisen. Optimal wäre es, wenn hier auch Zusatzqualifikationen zu finden sind, die auch für die angestrebte Stelle hilfreich sind.

Diese Kenntnisse können unter anderem

  • EDV-Kenntnisse (Computer-Kenntnisse allgemein),
  • Sprachkenntnisse,
  • Führerscheine und andere Kenntnisse

 

die ebenfalls überzeugen könnten, sein. Vielleicht haben Sie noch die Möglichkeit eine Selbsteinschätzung oder Nachweise darüber mitzuliefern.

 

Zum Abschluss steht Ihnen frei noch einen Bereich über Ihre Interessen und/oder Hobbys einzufügen. Dieser Bereich sollte bewusst etwas kleiner gehalten werden, auch wenn Sie möglicherweise mehr dazu schreiben könnten. Es geht darum, auf dieses Gebiet nicht den Fokus fallen zu lassen, sondern nur den ersten Eindruck abzurunden und ein wenig mehr über die persönlichen Interessen preiszugeben. Die wirklich wichtigen Dinge wurden in den darüberliegenden Bereichen schon erwähnt und dort sollte auch der Fokus liegen.

Wir empfehlen bei der Angabe der Hobbys darauf zu achten, nur Beschäftigungen anzugeben die nicht negativ betrachtet werden könnten. Sie sollten beispielsweise keine Freizeitaktivitäten nennen die einen erhöhten Krankheitsstand zur Folge haben oder Ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigen könnten. Zuverlässigkeit wird von jedem Betrieb gerne gesehen.

Ihre Unterschrift können Sie dann noch am Ende des Lebenslaufs setzen um der sonst so statischen Seite noch einen persönlicheren Eindruck zu geben und sie wird von einigen Personalern indirekt als Zeichen für korrekte Angaben verstanden.

Schon gewusst?

25%

... der deutschen haben schon mehr als 40 Bewerbungen verschickt.

41%

... der Personalchefs bevorzugen eine Online Bewerbung.

20.550

... unversorgte Bewerber gab es im Jahr 2015 / 2016.

Das Bewerbungsfoto auf dem Lebenslauf

 

Im Regelfall und wenn das Layout der Bewerbungsvorlage dazu passt, findet sich das Bewerbungsfoto oben rechts neben den persönlichen Daten auf dem Lebenslauf. Bei einigen modernen Layouts des Lebenslaufs kann es auch direkt in der Kopfzeile platziert sein.

Hier sollten Sie beim Drucken immer darauf achten, dass der Drucker Ihnen das Foto auch vollständig randlos ausdruckt damit es nicht abgeschnitten wird. Sollten Sie für Ihre Bewerbung ein Deckblatt verwenden, kann das Bewerbungsfoto dort verwendet werden. Es ist aber auch möglich auf dem Deckblatt und dem Lebenslauf das Foto einzubinden.

Schriftgröße und Zeilenabstand des Lebenslaufs

 

Genau wie für alle anderen Bewerbungsdokumente sind für den Lebenslauf auch seriöse und gut lesbare Schriftarten zu verwenden.

Die Schrift sollte je nach Erscheinungsbild der gewählten Schriftart zwischen 10pt und 13pt liegen. Für Überschriften können Sie eine etwas größere Schriftgröße nehmen, wenn dadurch die Übersichtlichkeit besser erscheint. Ein einfacher Zeilenabstand reicht in den meisten Fällen ebenfalls völlig aus.

Es sollte außerdem darauf geachtet werden auf allen Bewerbungsunterlagen außer natürlich den Anlagen, eine einheitliche Linie in Bezug auf Schriftart, Schriftgrößen und Zeilenabständen einzuhalten.

Länge des Lebenslaufs und unnötige Informationen

 

Da es sich beim Lebenslauf um die Kurzversion Ihrer bisherigen Laufbahn handelt, sollte dieser nach Möglichkeit das wichtigste enthalten wiederum aber auch keine Lücken aufweisen. Daten die für die Stelle nicht unbedingt relevant sind, können kurz und knapp gehalten werden. Versuchen Sie den Lebenslauf zum Beispiel durch Stichpunkte an den einzelnen Stationen übersichtlich zu halten und möglichst gut zu strukturieren, damit der Leser den Lebenslauf schnell und einfach verstehen und überfliegen kann.

Achten Sie darauf das der Lebenslauf lückenlos ist, lassen sie lieber auch keine irrelevanten Tätigkeiten weg. Ansonsten könnte der Personaler misstrauisch werden welcher Tätigkeit Sie in dieser Zeit nachgegangen sind. Fassen Sie die Informationen an solchen Stellen einfach auf ein Mindestmaß zusammen.

Außerdem sollten Sie daran denken das ein Lebenslauf nicht länger als zwei DIN A4-Seiten sein sollte. Würde Ihr Werdegang bereits diese zwei Seiten überschreiten, sollten Sie abwägen an welchen Stellen einige Zeilen eingespart werden können.

Genauso kann bei weniger Informationen über Ihre bisherige Laufbahn bereits eine DIN A4-Seite ausreichend sein.

Ort, Datum und Unterschrift auf den Lebenslauf

 

Der Lebenslauf wird am Ende im Normalfall immer unterschrieben. Dabei sollten Sie nach den letzten Daten etwa zwei Leerzeilen lassen und dann als Abschluss Ort, Datum und handschriftliche Unterschrift einfügen.

Je nach persönlichem Wunsch haben Sie alternativ auch die Option Ort und Datum linksbündig und die Unterschrift rechtsbündig zu positionieren.

Die Unterschrift auf dem Lebenslauf sollten Sie mit einem geeigneten Schreibwerkzeug ausführen, damit der Lebenslauf hochwertig und korrekt wirkt. Wenn Sie den Lebenslauf online verschicken möchten haben sie die Möglichkeit auf einem weißen Blatt zu unterschreiben und diese Unterschrift einzuscannen. Diese gespeicherte Unterschrift können Sie dann auf Ihrem Lebenslauf einfügen und sogar noch die Größe anpassen.